• Böhmerwaldstr.83 85630 Grasbrunn - Germany
  • DE: +49.176.25852621 - IT:+39.338.6383535

14.5.20 CARITAS – Straße, die nirgendwo hinführte…

 

14.05.2020

 

Caritas

Die Straße, die nirgendwo hinführte...

Die neuen Wege von der Lektüre zur Kunst,  inspiriert und angelehnt an Gianni Rodari

 

 

Norma Mattarei eröffnet den Abend.

 

Ausstellungseröffnung "C´era due volte il Barone Lamberto" von Mauro Maulini, in Anwesenheit seines Sohnes Luca Maulini.

Bildprojektionen /Video Maulini

    

 

 

Alberto Poletti, Leiter des "Parco della Fantasia Gianni Rodari"

"il Parco della Fantasia di Omegna: eine phantastische Gelegenheit, nicht nur zum Jubiläum!"

   

 

 

 

Anekdoten über den berühmten Kinderroman "C´era due volte il Barone Lamberto", der am Ortasee spielt, zusammengestellt von Lino Cerutti aus Omegna, Freund des Autors.

       

 

 

Die Autorin Anna Lavatelli stellt "Le parole animate" und die zahlreichen Illustratoren vor, die mit Rodari zusammengearbeitet haben.

Die Präsentation wird von Bildprojektionen untermalt.

 

Biografie Anna Lavatelli

"Ich glaube an die Kraft der Geschichten. Sie können unser Leben verändern und verbessern, wenn wir uns wirklich in sie verlieben. Deshalb schreibe ich seit über dreißig Jahren für die jüngeren Generationen, bei denen ein gutes Buch einen prägenden Einfluss auf die Persönlichkeitsbildung haben kann. Eine herausfordernde und anspruchsvolle Aufgabe, der ich mich mit aufrichtiger Leidenschaft hingebe." Anna Lavatelli.

Anna Lavatelli lebt in Cameri, in der Provinz Novara.  Hochschulabschluss in Philosophie an der Università Statale di Milano, zunächst Tätigkeit als Lehrerin für Sprache und Literatur an der Mittelschule, später der Entschluss, sich ausschließlich dem Verfassen von Kinder- und Jugendliteratur zu widmen. 1986 Beginn der schriftstellerischen Tätigkeit, sie erprobt sich zunächst in verschiedensten Genres. Über 60 Veröffentlichungen in Italien, vieler ihrer Werke wurden in Lateinamerika übersetzt. Mit Schulen und Bibliotheken organisiert sie Veranstaltungen und Programme im Rahmen der Leseförderung. 2005 erhält sie den "Premio H.C. Andersen Italia" als beste Autorin des Jahres, 2018 den "Premio Nazionale Della Resistenza" für "Il violino di Auschwitz".

 www.annalavatelli.com

 

 

LE PAROLE ANIMATE

Verlag Intelinea www.interlina.com/lerane